NetZähler

 

Kunsthandwerk

Weihnachtsgeschenke selbst gemacht
Bilder für Mama, Papa, Oma, Opa...


Was soll man noch kaufen, was es noch nicht gibt? Im Prinzip hat doch jeder alles, und wohin soll die fünfte Blumenvase, der dritte Rasierer und der vierte Toaster?

Meine Kinderchen haben (hatten) mitunter recht drollige Ideen und in Verbindung mit dem Drang, irgendwas basteln zu wollen, kann daraus sehr Kreatives entstehen.

Anbieten muss man einfach ein paar Vorlagen, bunten Karton, Buntpapier, Schere, Kleber, jede Menge Buntstifte... Weihnachtsgebäck und Orangenlimonade... und schon wird munter losgeschnippelt und geklebt.
Diese Geschenke sind in jeder Hinsicht etwas Besonderes, denn einerseits kosten sie nicht viel, andererseits ist der Wert nicht in Geld zu bezahlen. Und dieser steigt mit zunehmendem Alter der Arbeiten (und der Kinder!). Deshalb auf keinen Fall vergessen, auf der Rückseite das Herstellungsdatum anzugeben.

Vier Beispiele habe ich fotografiert - dies möge als Anregung genügen. Seit vielen Jahren schlummern diese Bilder, jeweils knapp 11 Monate in einer Kiste verpackt. Wir freuen uns immer, wenn wir sie für den Rest des Jahres wieder auspacken können... und an die damit verbundenen Erinnerungen sowieso...


Thomas Lawall – Dezember 2005

Weihnachtssterne

 

Weitere Vorschläge für selbstgemachte Weihnachtsgeschenke:
Einen leckeren Kuchen (z.B. Rotweinkuchen) oder Plätzchen (z.B. Haselnussmakronen oder Kokosbällchen) backen oder einen "Schneemann" zum Vernaschen ... zusammenkleben, liebevoll verpacken, voila ...
Oder wie wär’s mit unserem Topfreiniger auf Abwegen?

Für Fragen, Kritik und Anregungen steht unser Forum zur Verfügung

Home News Literatur Gedichte Kunst Philosophie Schräg Musik Film Garten Küche Gästebuch Forum Links Impressum