NetZähler

 

Virgin Black

Hinweis: Vor der Übersetzung haben wir uns mit VIRGIN BLACK in Verbindung gesetzt und Stephen hat die ausdrückliche Genehmigung der Band für die Übersetzung erhalten. Sämtliche Rechte dieser Texte liegen bei VIRGIN BLACK und Stephen! Es ist nicht gestattet, diese Texte in irgendeiner Form anderweitig zu verwenden!

Songtexte - REQUIEM - MEZZO FORTE

Übertragung

Übersetzung

Das ist die Übertragung der Lyrics. Übertragung heißt, dass die Worte ihre Position behalten und nur eingedeutscht sind. Das klingt stellenweise ein bisschen wie die Briten bei Asterix, aber gut. Ich habe verschiedene Übersetzungsmöglichkeiten einzelner Wörter in () markiert. [] sind Textteile, die entweder nicht im Booklet auftauchen, oder dort eingeklammert sind oder eben die Übersetzung der nicht-englischen Teile.
Alles in allem eine Rohübersetzung, die verschiedene Denk-/Interpretationsmöglichkeiten offenlässt. Die Interpunktion und damit auch die Groß-/Kleinschreibung am Zeilenanfang ist wie im Original.

Und hier ist nun die Übersetzung. Das heißt, ich habe mich für eine Aussage/Interpretation entschieden und das Deutsch geglättet. An manchen Stellen ist die Veränderung auffälliger/stärker, an manchen gar nicht vorhanden. [] sind immer noch die Textteile, die im Original in Klammern stehen, oder nicht im Booklet oder die nicht-englischen Teile.

1. Ruhe, Herr

Die Stunde des Abschieds ist bevorstehend
Trauer immer wartet auf Freude
und hat gemacht mich zu [Stücken]
Trink mich tief
o Tod verschlinge
bedecke mich mit Dunkelheit
und male mich wie den Tod
Ich ertrinke in Erinnerung (Gedenken)
Trauer immer wartet auf Freude
und hat gemacht mich zu [Stücken]
Ruhe, Herr, Ruhe
Ich ertrinke in Erinnerung (Gedenken)
Trauer immer wartet auf Freude
und hat gemacht mich zu [Stücken]
Ruhe, Herr, Ruhe



2. Im Tod

O Trübsal du lebst
Ich wurde geschlagen und bin erleidend
O Trübsal du lebst
Du nimmst Brot von Händen
die halten so wenig
und zeigst Verrat zu einem treuen (vertrauenden) Herz
da ist kein heilender Balsam von Ursache (Vernunft)
O Elend, O Trübsal
Fall über (Entfalle auf) Barmherzigkeit
setze deinen Altar hier
lebensloses (entseeltes) Leben wiegt lebenslosen (entseelten) Tod
setze deinen Altar hier
Fall über (Entfalle auf) Barmherzigkeit
O Elend, O Trübsal
O Trübsal du lebst
Ich wurde geschlagen und bin erleidend
O Trübsal du lebst
O Trübsal du lebst im Tod
Höre Rede [meine]
Welch großes Zittern ist zukünftig
Höre Rede [meine]
Die Stunde ist bei, Trennung ist bevorstehend
Die Stunde ist bevorstehend
Die Stunde ist bei, Trennung ist bei…



3. Hymne der Mitternacht

Zu meinem Kopf ich hebe einen Kranz weißer Blumen
und schreie Traurigkeit
mein trauervolles Abschiednehmen
ich trinke tief in deine Seele hinein
Der Tod, o Herr erbarme dich
Ich schreite einsam
gebeugte und niedergedrückte Gestalt
Tränen stehend in meinen Augen
Ikonen (Symbole) schweben (schwanken) in meiner Vorstellung (Sicht)
Ich trauere als der Grabgesang ist gesungen
Zu meinem Kopf ich hebe einen Kranz weißer Blumen
und schreie Traurigkeit
mein trauervolles Abschiednehmen
ich trinke tief in deine Seele hinein
Der Tod, o Herr erbarme dich



4. …und ich bin leidend

Mein Gott sei hochgehalten in unserer Verzweiflung (Bedrängnis)
Meine Schreie füllen die Luft, meine Schreie füllen die Luft.
die Reißzähne des Leidens zerreißen meinen Busen
und verweigern loszulassen ihren Halt
Wann wird meine Trauer beginnen zu verblassen?
Wann wird meine Trauer beginnen zu verblassen?
Licht ewiges leuchtet ihnen Herr
Mein Gott sei hochgehalten in unserer Verzweiflung (Bedrängnis)
Wann wird meine Trauer beginnen zu verblassen?
Meine Schreie füllen die Luft
Ich wurde geschlagen und bin erleidend
Wann wird meine Trauer beginnen zu verblassen?



5. Herr

Tag jener, Tag des Zorns
Tag jener, Tag des Zorns
Die Stunde ist bei…
Verlust und Kummer (Gram) im Chor
läuten hervor (erwecken) ihre Lobgesänge
Verlust und Kummer (Gram)
Tag jener, Tag des Zorns
Die Stunde ist bei…
Trauer immer wartet auf Freude, Herr
Trauer immer wartet auf Freude
Gericht ist bevorstehend
Alles Fleisch ist unfruchtbar (dürr)
Alle Seelen unterworfen
Welch großes Zittern ist zukünftig
Welch großes Zittern
Gericht ist bevorstehend
Ruhe
Herr



6. Die Tränenreiche (Ich bin blind mit Weinen)

Die Stunde des Gerichts ist bevorstehend
die Stunde des Gerichts ist…
Herr sei hochgehalten in unserer Verzweiflung (Bedrängnis)
die Stunde des Gerichts ist…
alle verstummen, alle ver… (fallen)
Die Tränenreiche, Tag jener
Die Tränenreiche, Tag jener
Alle verstummen, die Stunde ist bevorstehend
befreie sie Herr, [von Strafe]
Herr sei hochgehalten in unserer Verzweiflung (Bedrängnis)
die Stunde des Gerichts ist…



7. Ruhe ewig

Trauer immer wartet auf Freude
und hat gemacht mich zu [Stücken]
Trauer immer wartet auf Freude
und hat gemacht mich zu [Stücken]
Ruhe, Herr, Ruhe

1. Ruhe, Herr

Die Stunde des Abschieds ist gekommen
Trauer wartet ewig auf Freude
und hat mich zerbrochen
Umfasse mich
o Tod verschlinge
Bedecke mich mit Dunkel
und zeichne mich als tot
Ich ertrinke in Erinnerung
Trauer wartet ewig auf Freude
und hat mich zerbrochen
Ruhe, Herr, Ruhe
Ich ertrinke in Erinnerung
Trauer wartet ewig auf Freude
und hat mich zerbrochen
Ruhe, Herr, Ruhe



2. Im Tod

O Trübsal du lebst
Ich wurde geschlagen und erleide
O Trübsal du lebst
Du nimmst das Brot aus Händen
die so wenig haben
und verrätst ein treues Herz
Kein heilender Balsam aus Vernunft ist dort
O Elend, O Trübsal
falle her über die Barmherzigkeit
errichte hier deinen Altar
entseeltes Leben wiegt entseelten Tod
errichte hier deinen Altar
falle her über die Barmherzigkeit
O Elend, O Trübsal
O Trübsal du lebst
Ich wurde geschlagen und erleide
O Trübsal du lebst
O Trübsal du lebst im Tod
Höre [meine] Rede
Welch großes Zittern wird sein
Höre [meine] Rede
Die Stunde steht, Trennung steht bevor
Die Stunde steht bevor
Die Stunde steht, Trennung steht…



3. Hymne der Mitternacht

Auf meinen Kopf setze ich einen Kranz weißer Blumen
und schreie Traurigkeit
mein trauervolles Abschiednehmen
ich tauche tief ein in deine Seele
Der Tod, o Herr erbarme dich
Ich schreite einsam
gebeugt und niedergedrückt
Tränen stehen in meinen Augen
Symbole schwanken in meiner Sicht
Ich trauere als der Grabgesang gesungen wird
Auf meinen Kopf setze ich einen Kranz weißer Blumen
und schreie Traurigkeit
mein trauervolles Abschiednehmen
ich tauche tief ein in deine Seele
Der Tod, o Herr erbarme dich



4. …und ich bin leidend

Mein Gott sei erhoben in unserer Verzweiflung
Meine Schreie erfüllen die Luft, meine Schreie erfüllen die Luft.
wie ein Raubtier zerreißt das Leiden meine Brust
und lässt nicht mehr los
Wann beginnt meine Trauer zu verblassen?
Wann beginnt meine Trauer zu verblassen?
Ewiges Licht leuchtet ihnen Herr
Mein Gott sei erhoben in unserer Verzweiflung
Wann beginnt meine Trauer zu verblassen?
Meine Schreie erfüllen die Luft
Ich wurde geschlagen und erleide
Wann beginnt meine Trauer zu verblassen?



5. Herr

Jener Tag, der Tag des Zorns
Jener Tag, der Tag des Zorns
Die Stunde steht…
Verlust und Gram im Chor
erwecken ihre Lobgesänge
Verlust und Gram
Jener Tag, der Tag des Zorns
Die Stunde steht…
Trauer wartet ewig auf Freude, Herr
Trauer wartet ewig auf Freude
Das Gericht steht bevor
Alles Fleisch ist verdorrt
Alle Seelen unterworfen
Welch großes Zittern wird sein
Welch großes Zittern
Das Gericht steht bevor
Ruhe
Herr



6. Tränenreich (Ich bin blind mit Weinen)

Die Stunde des Gerichts steht bevor
die Stunde des Gerichts steht…
Herr sei erhoben in unserer Verzweiflung
die Stunde des Gerichts steht…
alle verstummen, alle fallen
Tränenreich, jener Tag
Tränenreich, jener Tag
Alle verstummen, die Stunde steht bevor
befreie sie [von Strafe], Herr
Herr sei erhoben in unserer Verzweiflung
die Stunde des Gerichts steht…



7. Ruhe ewig

Trauer wartet ewig auf Freude
und hat mich zerbrochen
Trauer wartet ewig auf Freude
und hat mich zerbrochen
Ruhe, Herr, Ruhe



© Stephen Koszudowski, April 2010
© VIRGIN BLACK

 

Für Fragen, Kritik und Anregungen steht unser Forum zur Verfügung

Home News Literatur Gedichte Kunst Philosophie Schräg Musik Film Garten Küche Gästebuch Forum Links Impressum