NetZähler

 

Live

HIGHLAND-GAMES im Schlosspark Eichtersheim
15.+16.07.2006 in Angelbachtal



Die Region wurde um ein weiteres Event bereichert. Erstmals fanden im Schlosspark Eichtersheim die "1. Internationalen Highland-Games" statt. Mittelalterliche Klänge ist die Gemeinde Angelbachtal ja bereits von diversen Märkten gewohnt, und nicht nur einmal erklangen in der wunderschönen Parkanlage Dudelsäcke und ähnliche Instrumentarien.
Wenn aber eine komplette "Pipe-Band" (Heidelberg & District Pipes and Drums, Stuttgart University Pipe Band, The Caverhill Guardians Pipe Band, Onion Pipers, Frankfurt Clan Pipers, Ehingen Donau Pipe, 56th District Pipe Band Karlsruhe, Field & Meadow Pipes and Drums) samt schlagkräftiger Rhythmusfrakton einläuft, dann scheint die Zeit plötzlich rückwärts zu laufen. Einst wurden Dudelsäcke im Krieg eingesetzt um Feinde zu zermürben bzw. in Angst und Schrecken zu versetzen...! Etwas aus diesen Tagen schwingt immer noch mit, und die Erinnerung an diese düsteren Zeiten jagt einem schon einen kalten Schauder über den Buckel. Aber längst marschiert dieses starke Getön in friedlicher Mission und begeistert damit Ohren und Augen gleichermaßen.
Neben dem (etwas bescheidenen) Markttreiben mit allerlei "Spezialitäten" von der stolzen Insel, standen sportliche "Auseinandersetzungen" im Mittelpunkt. Steinstoßen, Gewichthochwurf, Tauziehen, Fassrollen usw. kann man sich ja noch einigermaßen vorstellen, aber spätestens wenn per Mistgabel mit Stroh gefüllte Säcke rückwärts über ein Hindernis geschleudert werden müssen, dann wird es ein wenig seltsam... und wenn fünf Meter lange Baumstämme durchs Gelände geworfen werden, erst recht!

Ebenfalls auf dem Programm standen Bogenschießen, Huckepacktragen, Stammslalom sowie Kinder-Highland-Games und Schauvorführungen, wie Hunde das Schafe hüten lernen.

Weniger unterhaltsam waren die Bierpreise. Spätestens bei vier Euro pro Glas hört dann der Spaß wirklich auf. Zur Erinnerung: Das waren einmal ACHT Mark! Was soll das? Da hilft nur eins, Enthaltsamkeit, schottische Sparsamkeit oder die Kühlbox im Auto! Die wahren Schotten waren also wir. Ätsch!
(Auch bei anderen Veranstaltungen, Märkten, Messen usw. praktizieren wir diese Maßnahmen gegen den Kostenfaktor Getränke, der wohl so langsam aus dem Ruder läuft, schon seit längerer Zeit. Besonders für Familien mit mehreren Kindern summieren sich alleine die Ausgaben für Getränke gerade an sonnigen Tagen schnell in Richtung 50 Euro und mehr. Das ist nicht mehr einzusehen!)

In Ordnung war dagegen der Eintrittspreis von 8 Euro pro Person (Kinder unter 150cm die Hälfte), denn schließlich wurde hierfür einiges geboten... und am Abend auch noch zwei Bands!

Eines der bestgehüteten Geheimnisse konnte gelüftet werden. Nämlich das, was die Schotten unter dem Rock haben! Ich habe darauf zwar überhaupt nicht geachtet, meine Frau dafür aber umsomehr! Sie wusste zu berichten, dass die Einheitsfarbe der Trikotagen offenbar schwarz ist. Dennoch sei die neu gewonnene Erkenntnis eher ernüchternd, denn erst wenn die Herren gar nix drunter hätten, käme Frau voll auf ihre Kosten! Hört, hört...

Apropos hören - nicht nur prachtvolles Piper-Getöse gab es zu bestaunen, sondern auch die feinen leisen Töne. Den Opener gaben gegen 18 Uhr "The Voice of Thistle" mit "Celtic Music". War gar nicht mal schlecht, aber ich hab echt nicht gewusst, dass die alten Kelten schon Keyboards gehabt haben. Respekt!
Voice of Thistle
Den absoluten Höhepunkt bildete aber der Headliner SCAPA FLOW ab 20 Uhr! Mit nur drei Mann an Geige, Gitarre und Dudelsack, und einem breiten Repertoire aus irischen und schottischen Traditionals sowie eigenen Kompositionen, setzte die Band jede verfügbare Gänsehaut in höchste Alarmbereitschaft! Man kann nur hoffen, dass Craig Herbertson, Ed Westerdale und Quest (Christian Tewordt) auch im nächsten Jahr wieder verpflichtet werden können, denn alleine für diese Band würde sich der Besuch der 2. HIGHLAND-GAMES in Angelbachtal, welche am 7. + 8. Juli 2007 stattfinden, bereits wieder lohnen!
Scapa Flow
Fazit: Schottisches Wochenende für die ganze Familie. Sicherlich noch ausbaufähig, aber insgesamt ein sehr gelungener Auftakt!


Thomas Lawall - Juli 2006
Fotos: Mary u. Thomas  / mehr Bilder


Veranstalter:
Caledonia e.V. - Verein zur Pflege schottischen Brauchtums

info@caledonia-ev.de
www.caledonia-ev.de

Veranstaltungsort:

www.angelbachtal.de

 

Für Fragen, Kritik und Anregungen steht unser Forum zur Verfügung

Home News Literatur Gedichte Kunst Philosophie Schräg Musik Film Garten Küche Gästebuch Forum Links Impressum