NetZähler

 

Live

U2 - 02.08.2009 - Gelsenkirchen

Das Lusselsche und ich waren schon seit Wochen, also seitdem wir die Tickets hatten, wahnsinnisch uffgerescht und freuten uns wie Bolle. Das Lusselsche meinte, als es um die Ticketauswahl ging, wir wären ja auch nicht mehr die Jüngsten und nehmen lieber einen Sitzplatz auf der Tribüne, ich schlug vor, dass wir vielleicht noch zwei Sitzkissen, Heizdecken und etwas Verpflegung in der Kühlbox mitnehmen…

Am 02.08.2009, um 15.30 Uhr holte sie mich dann ab und so fuhren wir gen Gelsenkirchen zur Veltinsarena auf Schalke. Zuerst kamen wir recht gut voran und knabberten fröhlich die Knabberbox leer, zum Glück hatte das Lusselsche die miteingepackt gehabt, genauso wie Cola und Wasser.

Das Konzert sollte um 20.30 Uhr beginnen, wobei wir bei unserer Lieblingskombo eh wissen, dass das auch durchaus viel später sein kann. Um 19.30 Uhr sollte die Vorgruppe, Snow Petrol, dran sein. Nü ja, wir gerieten natürlich in einen super tollen Stau…wir kamen Gelsenkirchen zwar schleppend näher, aber irgendwie auch nicht wirklich. Im Radio kamen dann die Durchsagen, dass in und vor Gelsenkirchen Stau ist, bedingt durch das U2-Konzert, aha sind wir also auch noch selbst dran Schuld. Endlich in Gelsenkirchen, ging es dann quasi Schrittweise weiter, ich stieg aus, lief neben dem Auto her und rauchte erstmal drei bis vier Fluppen. Gegen kurz vor acht waren wir dann auch endlich da. Auf den Parkplatz sind wir gar nicht gekommen bzw. hätten da auch noch mal im Stau angestanden. An der Straßen waren Hütchen aufgestellt, damit man nicht auf dem kurzen Streifen Wiese neben dem Bürgersteig parken kann, war mir grade mal egal und ich stellte zwei bis drei Hütchen einfach weg und das Lusselsche parkte auf dem kurzen Wiesenstreifen, was die anderen Fans uns gleichtaten. Das Lusselsche hatte etwas Angst, dass die Karre abgeschleppt werden würde, woraufhin ich meinte, dass die dann bei den Automassen aber ganz schön zu tun hätten.

Wir liefen also Richtung Arena und da latscht man noch ne ganze Weile. Vor uns lief ein etwas älteres Ehepaar, von den Klamotten her eher so die Typen: Wir gehen jetzt zum Pferderennen oder Golfen. Da hab ich gesagt, U2 Fans sind auch nicht mehr das, was sie einmal waren, na ja nicht nur die U2 Fans…Snow Petrol lief natürlich schon. Egal.

Endlich auf dem Arena-Arenal angekommen, trieb es uns sofort zur nächsten Wurstbude. Da wurden wir nach der „Karte“ gefragt. Karte? Was für ne Karte? Also man musste in die Halle rein, da gab es einen Stand, wo man diese Geldkarte in Höhe von 20 € erhalten kann. Wir fragten nach, ob wir auch das Geld, was wir nicht verbrauchen, wieder zurückbekommen? Ja, bekommen wir, gut. Der Wurststand draußen war jetzt natürlich mega überfüllt, also sind wir wieder rein zur nächsten Wurstbude. Nachdem der Hunger gestillt war, kauften wir uns erstmal T-Shirts zur Erinnerung quasi. Gegen 20.30 Uhr schlappten wir in die Arena hinein und das war ganz schön atemberaubend: 70.000 Gleichgesinnte, ich trug da bereits einen Ganzkörperentenanzug ja ja. Snow Petrol hatte fertig gesnowpetrolt und wir gingen zu unseren Sitzplätzen, da die Arena das Dach geschlossen hatte, war mit rauchen natürlich Essig. Was nimmt man nicht alles in Kauf als treuer Fan *GRUMPF*

Gegen 21.15 Uhr gesellten sich dann auch unsere Jungs auf die Bühne und die Arena vibrierte. Dieses Mal hatten sie das Konzept einer 360 Grad Bühne, da dachten wir noch, ach des is ja klasse, die dreht sich ja vielleicht oder die Jungs stehen dann immer Mal woanders, sodass jeder sie mal von vorne sieht. Die Bühne stand zwar eher in der Nähe von unserer Tribüne, was uns aber nicht viel brachte. Denn von unserer Lieblingskombo sahen wir eigentlich nicht viel, sie widmeten sich eher dem gemeinen Volk im Innenraum.
Wir genossen trotzdem die Songs und es ist schon echt irre mit so vielen anderen mitzusingen und zu klatschen. Des Bonos Stimme versagte kurz, aber das ist ja nichts Neues und wird sogar auch honoriert. The Edge und Adam waren die einzigen, die sich mal ein bisschen dem eigentlichen Konzept der Bühne annahmen. Gut, es war ja noch ne riesen Leinwand, so dass wir sie doch auch von vorne sahen, aber glücklich machte mich das nicht unbedingt. Bono kam ein- oder zweimal auf unsere Seite, machte winke winke und verschwand wieder zum gemeinen Volk *GRUMPF*

Bono bedankte sich bei uns Fans, dass er durch uns diese Bühne nebst Riesenleinwand bauen lassen konnte. SAMMA DU VOGEL, DU LÄUFST DOCH NET MEHR GANZ RUND !!! 100 € für ein Ticket, Spritkosten, eine mehr als ermüdende Fahrt und dann sieht man dich und den Rest nur auf dieser verschissenen Leinwand? Ich brauch diesen Schnickschnack nicht, dann lieber ne Old-School Bühne und mein U2 dann bitte auch Old-School. Dankeschön. Mannomann !!!
Gegen 23.30 Uhr sagte ich zum Lusselsche: Hier das Lied (With or without You), kenne mer doch jetzt schon in- und auswendig, was hälste davon, wenn wir heimfahren, bevor die restlichen 69.998 das auch machen wollen? Das Lusselsche antwortet: hast Reschd mei Mädsche. Und so liefen wir zum Auto, kamen problemlos aus Gelsenkirchen raus, da kein Auto auf der Straße war und um 2.30 Uhr schlief ich schon den Schlaf der Gerechten.

Also ich war diesmal nicht begeistert, da habe ich schon vieeeele geilere Konzerte von ihnen gesehen, das war diesmal nix. Falls die Herrschaften in vier bis fünf Jahren noch mal die Bühne erklimmen sollten, dann sind die Jungs ja auch schon so Mitte 50, werden wir lieber ein verlängertes Wochenende machen und sie uns in Amsterdam anschauen, vorher gemütlich shoppen gehen, anderntags schön ausschlafen und dann gemütlich heimeiern …

Inggasche - September 2009
Fotos: Inggasche



Weitere Fotos vom Konzert

Für Fragen, Kritik und Anregungen steht unser Forum zur Verfügung

Home News Literatur Gedichte Kunst Philosophie Schräg Musik Film Garten Küche Gästebuch Forum Links Impressum