NetZähler

 

CD-Review

FROST* "Milliontown" (2006)

Prog-Rock


Für Fans von ATOMIC KITTEN, RONAN KEATING, BLUE usw. dürfte "Milliontown" eine wahrhaft FROSTige Angelegenheit darstellen. Sooo viel Musik auf einer einzigen Platte ist für die Flachlauscher sicherlich nicht nachvollziehbar und somit ein wahrhaft "kaltes" Buffet. "Perlen vor die Säue" könnte man andersherum formulieren. Der in dieser Szene beheimatete Songwriter und Produzent JEM GODFREY wagte einen Ausflug in tiefere Gewässer, und es ist ganz sicher, dass ihm die Stammgemeinde nicht folgen wird. Eher ratlos bleibt man am Strand und in den Everglades seiner Hörgewohnheiten zurück.

Die Progheimer Frickelfundis dürften ein ähnliches Problem haben, nur ein ganz anderes ...! Denen reicht nämlich der angebotene Tiefgang nicht! Entsprechende Abhandlungen finden sich in nicht wenigen Reviews. Na ja, und ich sehe es dann wieder von einem ganz anderen Standpunkt. Viel fällt mir zur Platte nämlich gar nicht ein ... außer, dass sie mir saugut gefällt!

Wenn es stimmt, dass sich JEM GODFREY 40 Prog-Scheiben als Studienobjekt geordert hat, und im "KINO" seine Musiker gefunden hat, beweist das erstens einen gewissen "IQ" und zweitens mindestens drittens und viertens! Das Projekt FROST* ist nicht nur originell, sondern auch extrem ausbaufähig. Die Band geht sehr leicht ins Ohr, beleidigt aber keineswegs mit der unerträglichen Leichtigkeit des Scheins!

Prog kommt auch ohne protzige Schachtelsätze aus. Eine Handvoll Schachtelhälmchen tuns doch auch. FROST* ist Sommer-Prog, neuer Prog, Prog der Zukunft, und sie machen das so ähnlich wie YES, nur ganz anders ...

Mehr mag ich heute nicht schwafeln. Rauf auf Platz zwei in die (September-)Charts. So viel zur ersten Platte ...

Fazit: Tiefe Gewässer - Rosa Segel!

 

Bewertung 11/12

Thomas Lawall - August 2006

 

 

Tracklist:  

1. Hyperventilate
2. No Me No You
3. Snowman
4. The Other Me
5. Black Light Machine
6. Milliontown

Line-Up:

Jem Godfrey: Keyboards, Vocals
John Mitchell: Guitars, Vocals
Andy Edwards: Drums
John Jowitt: Bass
John Boyes: Additional Guitars

 

 

 

 

Für Fragen, Kritik und Anregungen steht unser Forum zur Verfügung

Home News Literatur Gedichte Kunst Philosophie Schräg Musik Film Garten Küche Gästebuch Forum Links Impressum