NetZähler

 

CD-Review

A.C.T  "Silence" (2006)

Melodic-Prog


... jedenfalls im weitesten Sinne, denn die Herrschaften von A.C.T präsentieren sich durchaus uneinig, was eine klare musikalische Ausrichtung betrifft. Der Schreiberling darf also auf eine Zuordnung der schwedischen Kapelle in nur eine Schublade verzichten. Eine simple Aufzählung derselben erscheint sinnvoller, denn die gut gelaunten Geschichtenerzähler fühlen sich zwischen ziemlich vielen Stühlen daheim.

So servieren uns die geistreichen Witzbolde einen aufregenden Mix aus Melodic-Prog, Neo-Prog, Hard-Rock, Weich-Rock, Art-Pop, Prog-Pop, Normal-Pop, Wasweißich-Pop ... Dieser quirliger Kinderspielplatz strotzt vor Ideen, kennt keine Langeweile und überrascht hier und da auch noch mit rosa Bombast. Vergleichbare Combos fallen mir keine ein. Höchstens QUEEN, mit Pappnasen aufm Riecher, die einen auf SAGA machen oder so ähnlich!

Etwas ernster geht es im zweiten Teil der Platte zu. "Consequences" ist ein eindringlicher Konzeptbrocken, aufgeteilt in neun einzelne Tracks. Was die Prog-Clowns hier an Ideen aus dem Hut zaubern, würde anderen Orchestern als Lebenswerk mehr als dicke reichen! Man kann sich gar nicht satt hören!

Dennoch bleiben am Ende einige Fragezeichen, denn nach all dem Durcheinander kann man sich nach 70 Minuten an keinen einzigen Song mehr erinnern. Das ist für mich die erste kopflastige Scheiblette, die nicht im Kopf bleiben will! Da hilft nur eins: Nochmal hören und nochmal hören und ...

Fazit: Progressives Patchwork. Hallo-Wach-Tablette. Fun-Prog.

 

Bewertung: 12/12

Thomas Lawall - Dezember 2006

 

 

Tracklist:

01. Truth Is Pain
02. Puppeteers
03. This Wonderful World
04. Out Of Ideas
05. Hope
06. Into The Unknown
07. No Longer Touching The Ground
08. Useless Argument
09. The Voice Within
10. Call In Dead

(The Long One) Consequences
11. Silent Screams
12. Introduction
13. The Millionaire
14. Joanna
15. A Father's Love
16. Memory To Fight
17. The Diary
18. A Wound That Won't Heal
19. The Final Silence
20. Landlord - Live (Multimedia-Bonus)

Line-up:

Herman Saming:
Lead & Backing Vocals
Jerry Sahlin:
Keyboards, Vocoder, Lead & Backing Vocals
Peter Asp:
Bass, Synths Bass, Pedals
Ola Andersson:
Guitars, Lead & Backing Vocals
Thomas Lejon:
Drums & Percussion
 

 

 

 

 

Für Fragen, Kritik und Anregungen steht unser Forum zur Verfügung

Home News Literatur Gedichte Kunst Philosophie Schräg Musik Film Garten Küche Gästebuch Forum Links Impressum