NetZähler

 

Literatur

Wunderbare Wechseljahre!
Kleine Humortherapie in Wort und Bild

von Renate Alf

© 2005 Lappan Verlag GmbH
www.lappan.de
ISBN 3-8303-3120-7



Wechseljahre. Au weia! Für sich alleine wirkt dieses Substantiv schlimmer das drohende Schwert des Damenklos! Die Schönheit verfliegt, die Lust versiegt und der körperliche Verfall nimmt seinen unbarmherzigen Lauf bzw. setzt zum gnadenlosen Endspurt an. Hilfä! Doch stimmt das überhaupt...???

Renate Alf ist da jedenfalls anderer Meinung. Und sie kennt die Macht der Adjektive! "Wunderbare" Wechseljahre hört sich dann doch gleich viel freundlicher an. Prompt verwandelt sich besagtes Schwert in eine federleichte Nichtigkeit. Der Untertitel lässt sogar noch weitere Hoffnungen aufkeimen. Es soll sich bei diesem Büchlein um eine Humortherapie handeln. Aber um eine "kleine". Das vorangestellte Adjektiv zerstreut also wieder alle Bedenken und vor allem die Befürchtung, dass es sich um ein gigantisches Werk handelt, was ebenso wortgewaltig wie medizinisch korrekt daherkommt, um den Damen auf mindestens 1000 Seiten klar zu machen, dass es die verdammten Wechseljahre entweder gar nicht gibt, oder dass diese bei Auftauchen gefälligst mit Anstand zu ertragen sind!

Problemchen mit Bauch, Beinen, Po, Kreuz, Schultern und Knie sind keine mehr, wenn man den Betrachtungswinkel leicht verändert. Denn wenn man morgens aufwacht und keine Schmerzen mehr hat, ist man schließlich tot! Also ruck, zuck ins Fitnesscenter. ...Oder lieber doch nicht, denn danach tut ja alles noch mehr weh.

Was soll's? Den Männer geht's genauso. Nur viel schlechter. Denn Männer werden grau und "Frauen werden bunt, wie Bäume im Herbst! Zurzeit geht der Trend in mehrfarbige Strähnchen."

Renate Alf bietet keine Lösungen an, also keine Therapie im herkömmlichen Sinn. Renate Alf scherzt über das Älterwerden, sie scherzt mit dem Leben. Und indem sie es auf die leichte Schulter nimmt, vermag sie vielleicht denjenigen zu helfen, die der Zeit nach den Kindern und dem dritten Mann nichts mehr abgewinnen können, und die bereits täglich in den ewigen Jagdgründen Probe liegen.

Uns allen -auch uns staunenden Männern- hält sie einen äußerst unterhaltsamen und vergnüglichen Östrogenspiegel vor die Nase. Trübsal blasen? Nein Danke! Altern ist "wunderbar"!

 

Thomas Lawall - Januar 2006

 

 

Für Fragen, Kritik und Anregungen steht unser Forum zur Verfügung

Home News Literatur Gedichte Kunst Philosophie Schräg Musik Film Garten Küche Gästebuch Forum Links Impressum