NetZähler

 

Literatur

Mörderische Landschaften
Kriminelles aus dem Osten


von Ruth Borcherding-Witzke & Christine Sylvester (Hg.)


224 Seiten
© Sutton Verlag, 2011
www.sutton-belletristik.de
ISBN: 3-978-86680-872-0



"Wer Bornsenf verfälscht oder verfälschten Bornsenf in den Nahrungskreislauf einspeist, wird zu Thüringer Klößen, nicht unter zwanzig Stück am Tag, verurteilt." Erst waren es nur ein paar Anrufe. Die Leute bemängelten eine Geschmacksveränderung ihrer bevorzugten Senfmarke und brachten dies mit dem aktuellen Eigentümerwechsel in Verbindung. Dann eskaliert die Situation, weil immer mehr enttäuschte Kunden reklamieren. Schließlich gibt es sogar Demonstrationen und der Aufstand der Senf-Aktivisten gipfelt in anonymen Drohungen an die Geschäftsleitung. "Tod den Senfpanschern" ... und andere Drohungen erreichen den Born-Geschäftsführer Rührnig, weshalb er einen Privatdetektiv engagiert. Der "kleine dicke Mann" (der auf keinen Fall mit seinem Vornamen angesprochen werden will!) soll sich unter die Chaoten mischen und herausbekommen, was und wer hinter der Angelegenheit steckt ...

Die zweite Geschichte ist kürzer, setzt gleich noch einen drauf und endet mit einem herrlichen Knalleffekt! "Was haben sie denn in meiner Wohnung zu schaffen?" fragt Frau Barginski und fuchtelt drohend mit ihrem Stock. Kowalski erklärt der alten Dame nicht zum ersten Mal, dass es seine Wohnung ist und dass sie sich nicht im zweiten, sondern im ersten Stock befindet. Mit Mühe lässt sie sich überzeugen, entschuldigt sich und beginnt den mühsamen Aufstieg in den zweiten Stock. Prompt öffnet Kowalskis vorwitziger Nachbar Rüdiger Grieme seine Wohnungstür und umgehend entwickelt sich ein ebenso hitziger wie folgenschwerer Dialog ...

Die Bretter, die die Welt bedeuten, sind mitunter ein gefährliches Parkett. Besonders wenn mit einer "Versenkung" gearbeitet wird. Der sowie nach oben als auch nach unten ausfahrbare Bühnenteil ist unfallträchtig, besonders wenn die internen Informationswege gestört sind. Dies bekommt auch Souffleuse Ilona Schulz zu spüren, die einen entsprechenden Fehltritt mit ihrem Leben bezahlt. Kommissarin Mosine Klipp hat mit der Aufklärung des Falles kein leichtes Los gezogen. Die Ermittlungen im eingeschworenen Theater-Ensemble gestalten sich schwierig, doch nicht unlösbar ...

"Leipziger Markttag" ist nicht nur die vierte Story, sondern sie kommt auch mit ganzen vier Seiten aus (so ein Zufall!). Und zwar bestens. Aufregende Sache, so ein Großeinsatz der Polizei. Unangenehm, wenn man diesen hautnah und mittendrin erlebt, sollte man meinen ...

"Mörderische Landschaften" enthält insgesamt sechzehn Kurzgeschichten von ebensovielen Autorinnen und Autoren. Zusammengestellt wurden sie von Ruth Borcherding-Witzke & Christine Sylvester. Beide sind bei der Vereinigung deutschsprachiger Krimi-Autorinnen "Mörderische Schwestern" aktiv und haben jeweils eine Geschichte zur vorliegenden Sammlung beigetragen.

Herrlich schräg und kultig ist bereits "Born to be Senf". Die schon erwähnte erste Geschichte ist ein Brüller. Die Krawalle rund um den Senf-Aufstand, die privaten Befindlichkeiten des "kleinen, dicken Mannes" sowie die Ermittlungsarbeit vermag Ulf Annel mit spitzer Feder und einem Augenzwinkern sehr unterhaltsam in Szene zu setzen. Ein gut gewählter Einstieg, der nicht nur voll überzeugen kann, sondern auch auf das vorbereitet, was so in etwa noch zu erwarten ist ...

Grandios sind die teilweise filmreifen Pointen, beispielsweise in "Knock-out" von Jutta Maria Herrmann oder "Nie wieder mit Silvio!" von Ruth Borcherding-Witzke. Wir erfahren zudem, welche Komplikationen es auslösen konnte, wenn man außerhalb der DDR zu sterben gedachte, welche unberechenbare Folgen der Umgang mit elektrischen Eisenbahnen haben kann, welche Umstände dazu führen können, dass in einem Sarg ein Handy klingelt oder warum man einen Holzkohlegrill lieber im Freien auskühlen lassen sollte ...

Diese außerordentlich abwechslungsreiche Sammlung macht Lust auf mehr. Der stilübergreifende Streifzug durch "Mörderische Landschaften" zwischen Erzgebirge und Ostseestrand hat das Zeug zur Serie. Sammeln möchte man diese Geschichten - in mindestens 10 Bänden! Ein Muss für jeden Krimi-Fan mit Humor und bestens geeignet für die Lektüre zwischendurch, den Kriminalfall zum Frühstück, den Mord in der Mittagspause oder das klassische Täterrätsel zum Feierabend.

Ich warte auf "Mörderische Landschaften II".

 

Thomas Lawall - November 2011

 

 

Für Fragen, Kritik und Anregungen steht unser Forum zur Verfügung

Home News Literatur Gedichte Kunst Philosophie Schräg Musik Film Garten Küche Gästebuch Forum Links Impressum