NetZähler

 

Garten

Gurken im Frühbeet

Viele werden sich noch an unseren Artikel "Tomaten, Gurken und Paprika (auch) im Topf - oder - Raum ist an der kleinsten Hütte" erinnern. Ja, es hieß tatsächlich "an" und nicht "in" der Hütte, denn es ging um die Bepflanzung des schmalen Streifens davor.

In Anbetracht der horrenden Ölpreise setzen wir, was das Thema Heizen angeht, zunehmend auf Holz. Hin und wieder ergaben sich Gelegenheiten, größere Mengen kostenlos zu ergattern. Das ist erfreulich - braucht aber Platz. Inzwischen ist das besagte Stück wieder zugestapelt. Für einen Topf mit einer Tomatenpflanze hat es noch gereicht und drei bescheidene Gurkenpflanzen, die wir zwischen das Holz gepflanzt haben. Letztere verdienen aber, was die Ausbeute angeht, keine weitere Erwähnung.

Der Ausweg waren unsere vier Frühbeete, die wir nach der Salaternte im Mai einfach mit Gurkenkernen bestückten. Für ein Treibhaus fehlt Platz und Geld - also machten wir es anders. Denn auch am Boden wachsen die Gurken sehr gut, wenn es nur warm und feucht genug ist.

Wir haben das schon öfter probiert, aber dieses Jahr sind die Frühbeete regelrecht explodiert! Das Blattwerk stemmte sich mit aller Kraft gegen die Plastikfolie der Deckel und verlangte nach mehr Raum zur freien Entfaltung. Deshalb unterlegten wir die Deckel mit Stöcken und den Holzrahmen einfach an allen vier Ecken mit Steinen. Nun gab es kein Halten mehr und die Gurken expandierten ins Freie!

Ergebnis: Wenig Aufwand - reiche Ernte!


Thomas Lawall - August 2008
Fotos: Thomas

 

 

Für Fragen, Kritik und Anregungen steht unser Forum zur Verfügung

Home News Literatur Gedichte Kunst Philosophie Schräg Musik Film Garten Küche Gästebuch Forum Links Impressum